EFT

EFT mit hoher Wirksamkeit nutzen

Haben Sie sich schon einmal gefragt was EFT eigentlich bedeutet? Was steckt eigentlich hinter diesem Begriff? In meiner Praxis in Stuttgart wende ich diese Art der energetischen Psychologie an. Ausgeschrieben lautet die Technik „Emotional Freedom Techniques“, was in das Deutsche übersetzt „Techniken der emotionalen Freiheit“ bedeutet.

Ich verwende diese Methode zur Linderung und Behandlung von jeglicher Form von Stress oder nicht verarbeiteten Schocks und Belastungen. Meine Klienten leiden oftmals jahrelang an individuellen Belastungen, bis Sie mittels EFT meist sehr schnell davon entkoppelt werden. Bei der Durchführung dieser Technik dreht sich alles um die Stimulation von Akupressur-Punkten, in Form einer bestimmten Serie von Klopfakupressur.

In allen Bereichen, die durch Stress, Angst oder Selbstbegrenzung erlebt werden, erweist EFT eine sehr hohe Wirksamkeit. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Art von Belastung es sich handelt.

„Stress ist ein psychischer Zustand, der sich körperlich manifestiert.“

Dieses Zitat zeigt, dass wir eine Einheit aus Körper, Seele und Geist sind und dass alles miteinander verwoben ist. Deshalb kann EFT auch bei Phobien und individuellen mentalen und emotionalen Blockierungen helfen. Mit meiner Erfahrung begleite ich Ihren Prozess empathisch und respektiere dabei die Signale Ihrer Seele. Wenn Sie beispielsweise unter Anspannung leiden oder ihr Körper Unwohlsein signalisiert, kann EFT ebenfalls eine Lösung für Sie sein. Schon innerhalb weniger Minuten spüren Menschen, wie es Ihnen während der Anwendung besser geht und sich sowohl Emotionen als auch körperliche Zustände verändern. Belastende Erinnerungen werden im Gehirn neu verarbeitet und abgespeichert. Gerne gebe ich Ihnen zu dieser Behandlungsform mehr Informationen.

EFT und seine Entstehung

EFT unterscheidet sich in der Technik klar von den klassischen psychotherapeutischen Methoden. In der energetischen Psychologie wird mit dem Energiesystem Ihres Körpers gearbeitet und verschiedene Lehren wie die Meridianlehre und Kinesiologie, werden miteinander verbunden. EFT in seiner jetzigen Form stammt aus den USA und wurde von Gary Craig entwickelt. Seine Grundannahmen stammten dabei aus der traditionellen chinesischen Medizin, in der davon ausgegangen wird, dass der Körper ein eigenes Energiesystem besitzt. Craig selbst war Persönlichkeitstrainer und lernte von Roger Callahan eine Methode mit dem Namen TFT kennen, die sehr erfolgsversprechend war. Er wandelte diese Technik um und vereinfachte die Behandlung und verknüpfte sie mit weiteren Elementen. So entstand die jetzige EFT Methode, die ich Ihnen auch gerne in meiner Praxis anbiete.

„Emotional Freedom Techniques“ ist eine Akupunktur ohne Nadeln

Was Sie vielleicht auch beruhigen dürfte: EFT ist eine Form der Akupunktur, bei der keine Nadeln zum Einsatz kommt. Die Akupunktur wird durch Klopfen ausgeübt. Gerade in der westlichen Welt kann Ihnen die Ausführung der Methode zunächst seltsam erscheinen. Faszinierend ist, dass EFT nicht nur effizient, sondern auch frei von Nebenwirkungen ist und sich daher allgemein leicht anwenden lässt. Einzelne Bereiche werden mit den Fingerspitzen beklopft und wir bringen diese in Verbindung mit einer Emotion, die Sie negativ und belastend erlebt haben, ohne jedoch nochmals in die Stärke des Ursprungsschmerzes zu gehen. Wie das oben genannte Zitat bestätigt, ist unser Körper untrennbar mit dem Geist und der Seele verbunden. Dieses System ist komplex und auf den ersten Blick oft nicht leicht verständlich. Doch die Anwendung ist denkbar einfach und wird als sehr befreiend erlebt.